Weniger ist mehr [Teil 2] – Heute wird ausgemistet!

Weniger ist mehr ist ja ein schönes Vorhaben – aber wo fange ich an? Inspiriert durch die vielen Summer Bucket Lists die gerade überall herumgeistern, möchte ich eine etwas andere Summer Bucket List veröffentlichen – meine persönliche Weniger ist Mehr – Ausmisten – Liste!

Lange hab ich darüber nachgedacht wie der ganze Überfluss bei uns denn ein Ende nehmen soll. Letztendlich führt nichts daran vorbei auch erstmal gründlich auszumisten. Ich hab für uns vier Bereiche identifiziert, an denen sich besonders viel angesammelt hat und genau da möchte ich anfangen:

1. Weg mit dem überflüssigen Spielzeug!

Ich weiß nicht wie es euch geht – ich habe eigentlich immer versucht, die Spielsachen der Jungs bestmöglich zu organisieren – mehr auf Qualität als auf Quantität zu setzen. Nun nach über 4 Jahren mit Kindern im Haus muss ich mir wohl eingestehen, dass es mir offenbar nicht ganz so gut gelungen ist. Kleinere und größere Geschenke von uns aber auch von Freunden und Verwandten haben dazu geführt, dass wir inzwischen wahrscheinlich einen ganzen Kindergarten inklusive Krabbelgruppe damit ausstatten könnten.

Und ganz ehrlich? Wieviel Spielzeug wird davon tatsächlich verwendet? Meine Jungs spielen gerne mit Lego und Duplo und ihren Matchbox-Autos. Alles andere ist immer nur für kurze Zeit aktuell und dann nicht mehr interessant.

Mein erstes Projekt wird also sein, all unsere Spielsachen zu sortieren und tatsächlich nur jene Dinge zu behalten, die für uns noch von Wert sind. Alles andere wird aussortiert und entweder weggeschmissen (wenn kaputt), weitergegeben (wenn „rausgewachsen“ und irgendjemand im Umfeld es noch brauchen kann) oder gespendet. Wir behalten Basic-Spielzeug wie Lego, Duplo, Playmobil und Briobahn, bei allen anderen Dingen müssen wir uns wirklich genau ansehen, was wir brauchen und was nicht.

2. Alles was nicht mehr passt fliegt! Weniger ist mehr im Kleiderschrank!

Ebenso wie bei den Spielsachen verhält es sich natürlich auch mit der Kleidung. Wie oft kaufen wir hier einfach schnell im Vorbeigehen etwas und letztendlich bleibt es dann doch in der Ecke vom Schrank liegen? Aus dem Schrank soll all das raus, was ich nicht gerne trage. Ich möchte nur noch die Kleidungsstücke behalten, die mir wichtig sind und in denen ich mich wohl fühle.

Wenn mein Schrank fertig ist kommen die Schränke der Jungs dran – so nach dem gleichen Prinzip. Den von meinem Mann lasse ich dabei aus, denn das ist sein Ding.

In Zukunft möchte ich dann unsere Kleidung viel bewusster auswählen. Vorher überlegen was wir tatsächlich brauchen und nicht mehr im Vorbeigehen schnell was mitnehmen. Ich habe damit schon vor einem  halben Jahr in etwa begonnen, bin aber davon überzeugt, dass es hier noch Verbesserungspotential gibt.

3. Weg mit den Altlasten & bewusste Auswahl meiner Kosmetikartikel!

Auch im Badezimmer finde ich unglaublich viele Produkte, die angebraucht aber nie fertig aufgebraucht wurden und wahrscheinlich auch niemals mehr werden. Duschgels, Haarshampoos, Nagellacke die dann doch nicht so toll waren wie erst geglaubt und dann in der Ecke liegen bleiben. Drum wird jetzt auch im Badezimmer erst mal ausgemistet, bevor dann tatsächlich nur noch diese Produkte einziehen und bleiben dürfen, die uns glücklich machen.

 4. Auch die Bücher müssen dran glauben…

Gerade wenn man umzieht kommt man drauf, wieviele Bücher man eigentlich besitzt. Ich lese die Bücher einmal. Oder manche – die ganz guten – vielleicht auch zwei oder drei mal. Aber alle anderen bleiben dann im Regal und stauben dahin. Drum möchte ich auch hier Platz schaffen, alte Bücher erstmal kurz einlagern um zu sehen, ob ich sie nicht doch noch brauche und dann entweder weitergeben oder spenden. Ins neue Zuhause werden nur ganz wenige mitgenommen.

Wie ihr seht, haben wir also viel vor im Sommer 🙂 Ich bin gespannt wie gut wir voran kommen und wie gut es klappt! Ich freue mich auf jeden Fall auf eure Inputs und Tipps!

Habt ihr eventuell Tipps für mich was das Ausmisten anbelangt? Wie gelingt es wirklich und auch nachhaltig? Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen!

PS: Im nächsten Teil meiner Serie zum Thema Weniger ist Mehr geht es um Digital Detox – auch digital kann man sich schlanker machen… 🙂 

 

heute wird ausgemistet

Weniger ist mehr [Teil 2] – Heute wird ausgemistet!

4 Gedanken zu „Weniger ist mehr [Teil 2] – Heute wird ausgemistet!

  • 4. Juli 2017 um 15:14
    Permalink

    jaaaaa – find ich super! wir tauschen hier regelmäßig Spielsachen mit Freunden…Kistenweise – so gibts immer mal wieder etwas „Neues“ und es muss nichts gekauft werden. Die Dinge die wir herborgen gehen meist gar nicht ab…Viele kleine Spielsachen hab ich auch schon mal der Kinderärztin geschenkt, da freut sich der eine oder andere kleine Patient wieder drüber…

    Antworten
    • 5. Juli 2017 um 13:59
      Permalink

      Das ist eine gute Idee – so bekommen die Kinder auch Abwechslung in ihre Spielsachen. Danke für deine Anregungen! <3

      Antworten
  • 4. Juli 2017 um 15:20
    Permalink

    Bücher wegwerfen tut mir immer besonders weh. Ich gebe sie meistens auf den Pfadfinderihmarkt. Dann hat wenigstens noch jemand was davon. Aber mit Gewand und alken anderen bist du ein großes Vorbild. Ich versuche demnächst auch so stark zu sein😉

    Antworten
    • 5. Juli 2017 um 14:01
      Permalink

      Oh Ines – ich hoffe das kam in meinem Beitrag nicht falsch rüber – hier werden bestimmt keine Bücher weggeschmissen sondern weitergegeben oder gespendet. Danke für deine Worte, ich hoffe wir schaffen es hier ein bisschen mehr Konsequenz hinein zu bringen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*